Laufend Mukoviszidose, na und?!
Laufend Mukoviszidose, na und?!

26.06.2015 - 50 Tage noch bis zum "run of my life". Das Training ist hart, der Kopf beschäftigt sich nur noch mit dem Tag X. 30km sind mittlerweile kein Problem mehr und ich bin der Meinung, dass auch schon ein normaler Marathon jetzt möglich wäre.

 

Ab der nächsten Woche werde ich mich mit der Strecke mental beschäftigen und errechnen, an welchem strategisch günstigen Ecken ich zu welcher Zeit vorbei-laufe, um mir meine Unterstützer zu positionieren. Diese "Ergebnisse" werde ich dann mit exakten GPS Koordinaten und Zeiten hier veröffentlichen, so dass jeder die Chance hat, dabei zu sein ;-).

 

Morgen am Samstag geht es zum 2. "offenen Training" über mind. 30 km. Wer mich über ein paar Kilometer begleiten möchte, kann dies gern laufend oder mit dem Rad zwischen 10 & 14 Uhr rund um den Ingolstädter Baggersee tun.

 

Via Netz bin ich natürlich auch zu verfolgen.

27.06.2015 - Aus  einem geplanten 30km Lauf wurden knapp 33km. Eine Runde war statt 5km nun doch 5,5km lang. So richtig happy bin ich trotzdem nicht, denn ich war danach schon ordentlich fertig. Nach 32,7km zu sagen "es war wohl nicht mein Tag" ist schwer zu glauben, jedoch hoffte  ich insgeheim doch die 35er Marke zu  knacken.  Wie ich das in 7 Wochen mit den 60km schaffen soll, ist mir heute ein Rätsel.

28.06.2015 - Gott sei  Dank erhole ich mich  schnell von solchen großen  Läufen.  Ein wenig  merke ich ihn noch in den Fußgelenken, aber im Grunde genommen habe ich den  gestrigen Lauf  gut weggesteckt.  Heute habe ich mich nun  dazu entschieden  doch noch eine intravenöse Antibiotika Therapie am  Mitte Juli zu machen. Der ständige  Husten raubt einfach  zu viel Kraft und vielleicht  kann ich durch  diese die  Anfälle  mini-mieren. Morgen ist erst einmal noch Laufpause.

29.06.2015 - Außer einem blauen Zeh habe ich den Lauf am Samstag gut weggesteckt.  Mental bin ich jedoch im Moment nicht auf der Höhe.  Warum weiß ich auch nicht recht.  Vielleicht  ist  es  eine allgemeine  Durststrecke, es  ist schließlich   nicht  einfach  über Monate hinweg die Konzentration aufrecht zu halten.

30.06.2015 - So langsam beschäftige ich mich mit der Magdeburger Firmenstaffel am nächsten Do, bei welcher ich  einen kostenlosen  Promotionstand  für mein Projekt zugesagt bekommen habe. Heute war nochmals trainingsfrei angesagt, sicher ist sicher. Morgen gehts weiter.

01.07.2015 - Super Wetter, 30 Grad, bestes Laufwetter für mich. Endlich ist es mal schön heiß. 16,5km, mehr sollte es heute nicht sein,  da meine Fußgelenke noch nicht ganz schmerzfrei sind. Diagnose noch unbekannt.

02.07.2015 -  Lauf frei für  den Körper,  aber nicht Lauf frei für den Kopf. Habe mich heute entschlossen am Sonntag  den Ironman  in Frankfurt  zu besuchen. Will dieses Event  nutzen um mich  auf meinen Ultra heiß zu machen.

03.07.2015 - Heute  mal sprachlos über  mich  selbst. Je wärmer es ist, desto besser "läuft’s".  Bei 29-31 Grad einen  Halbmarathon in diesem Tempo?!  Also um eines brauche ich mir im August keinen Kopf machen, ZU heiß wird es für mich nicht geben.  Wahnsinn !

04.07.2015 - Nach meinem gestrigen Super-HM geht es mir richtig gut.  Staune selbst  noch über  dieses Tempo.  Offenbar funktioniere  ich nach wie  vor am besten bei 28-30 Grad. Morgen geht´s nach Frankfurt zur Ironman-EM. Mal sehen, ob ich mir dort ein paar mentale Eindrücke holen kann.

05.07.2015 -  Ironman European Champion 2015 bei 39 (!!!) Grad im Schatten. Und in einer Innenstadt wie Frankfurt gibt es keinen Schatten. Was ich da heute erlebt habe,  kann man nicht in Worte fassen.  Muss das erstmal sacken lassen, dieses Event. Wahnsinn!

06.07.2015 -  Irre,  welch ein Tag das gestern war. Wer diesen IRONMAN  geschafft hat,  ist ein wahrer Champion.  Die Begeisterung  der  Menschen  an den Strecken, sensationell.  Wenn ich auch nur  1/10 an der Strecke hätte...  Finde noch keine Worte, außer ausruhen für mich,  denn auch für  mich war der Tag nicht ohne.  Über 10 Stunden  an der Strecke  haben mich auch ausgelaugt, trotz 8 L Flüssigkeit.

07.07.2015 - Mein Gott war ich gestern fertig. Wenn ich´s  nicht besser gewusst  hätte,  wär  ich der Meinung gewesen, ich hab am Sonntag auch dran teil-genommen.  Die Eindrücke waren sensationell,  aber das sagte  ich ja bereits ...  heute  war  nochmal trainingsfrei,  morgen werde ich wieder laufen und am Nachmittag geht´s  nach  Magdeburg zur Firmenstaffel.

08.07.2015   -  Der  heutige Trainingslauf  musste leider  ins Wasser  fallen.   Wir  hatten   letzte Nacht ein schweres  Unwetter,  so dass  erst einmal 4 Stunden aufräumen  angesagt war am Morgen.  Gegen Abend ging es dann nach MD,  ab morgen bin ich auf der Firmenstaffel. Bin gespannt, was sich auf dieser ergibt. Am besten  wären neben Aufmerksamkeit auch einige Spenden. Na man wird sehen...

09.07.2015 -  Der Firmenstaffeltag war für mich und mein Projekt leider ein Reinfall. Es ist ein Sport-festival, welches für Unternehmen ein klasse Event ist. Allerdings für eine Aufklärung eines ehren-amtlichen Sport-Spenden-Projekt scheinbar ungeeignet ist. Naja, es war eine Erfahrung, Punkt.

10.07.2015 -  Heute ist nochmal sportfrei und essen angesagt. Morgen ist ein großer Trainingslauf, da will ich mal einen raushauen!

11.07.2015  -  Das war leider heute nix mit  raushauen.  Mein Traum war heute ein  Marathon, allerdings konnte ich diesen schon nach 8km abschreiben. Zu  viele Hustenanfälle  machten die Hoffnung zunichte, so dass mir am Ende die Kraft fehlte. Knapp 35km, eigentlich gut, aber irgendwie doch nicht.

12.07.2015  -  Wie schon nach  den letzten  Läufen, erhole ich mich inzwischen recht schnell von solch großen Einheiten. Auf dem Rückweg mal schnell noch in Roth bei der Challenge (Ironman) vorbei-geschaut und nochmals mentale Kraft getankt.

13.07.2015  -  Bin ausgelaugt. Brauche heute mal ne Pause.  Was mir aber  gestern  bewusst  wurde, die Unterstützung an der Strecke wird immens wichtig!

14.07.2015  -  Auf dem Zahnfleisch gehend, scheinbar erhole ich  mich dieses  Mal nicht so  leicht.  Waren vielleicht auch etwas viel die letzten 10 Tage. Stuttgart, Frankfurt,  zu Hause,  Magdeburg, Roth. Immer wieder zwischendurch 20-35 km  Läufe, irgendwann reicht  es,  mein  Körper  streikt etwas und meldet Überbelastung.

15.07.2015  -  So langsam  erhole ich  mich von den letzten  Tagen. Heute  habe ich  mal mit  ein paar Zahlenspielen angefangen, was die Strecke und evtl. Zeiten betrifft. Ende der Woche werde ich dann hier die genauen Daten,  welche ich  errechnet  habe angeben.

16.07.2015  -   Heute mal mit ein paar Zahlen jongliert, was den Ultra betrifft.  Die Karte und dazu-gehörige Legende gibt es zum Wochenende online.  Da mir mein "liebstes"  Organ mal  wieder Sorgen bereitet,  blieben die Beine heute im normalen  Gehtempo.

17.07.2015 - 2 Tage Projektarbeit liegen hinter mir und ich  habe den "Fahrplan" meines  Laufes fertig. In meinem Kopf gibt es knapp 4 Wochen vorher nichts anders mehr, als diesen Tag. Heute Nacht werde ich die ersten Dinge zum 15.08.15 online stellen. Gn8

18.07.2015 - So, seit heute gibt es nun die Ablaufseite für den 15.08. mit der Route, dem Laufzeiten-plan und  einem offenen Aufruf.  Es sind jetzt noch 4 Wochen, puhh. Gesundheitlich  scheine  ich etwas angeschlagen, daher musste das letzte große Training heute ausfallen. Eine Minimalchance für morgen gibt es noch, aber ich will nichts riskieren. Schließlich will ich den 15. August nicht gefährden.

19.07.2015  - Nach  der gestrigen Pause,  aufgrund leichten Fiebers war ich heute bei  29 Grad nochmal eine Runde  (14km)  laufen.  Mein werben  um Unterstützung am Wochenende  trägt  erste Früchte, von gestern bis zum heutigen Abend sind 200,-€ mehr auf der Spendenuhr, KLASSE! Allerdings weiß ich nicht, wer der Spender über 100,-€ am Nachmittag ist. Bitte einmal melden bei mir, möchte gern DANKE sagen!

20.07.2015 -  Und wieder eine Spende, aber leider wieder namenlos. Bitte beide (100,-€ + 20,-€) Spenden mal melden  bei mir, sonst muss ich  über die GS nachfragen. Die gestrigen 14km habe ich gut vertragen.

21.07.2015  -   Allein in den letzten 5 Tagen hatte meine Seite 600 Abrufe. Das nenn ich mal nen Sprung. Apropos... ab heute Abend läuft für 15  Tage meine intravenöse Antibiotikatherapie. Durch diese erhoffe ich mir lungenmäßig  auch  nochmals einen  ordentlichen Sprung nach oben. 

22.07.2015  -  Meine IV  läuft und ich muss langsam aufpassen,  dass ich nicht  überpace.  Der Kopf ist langsam überfällig, es ist nicht leicht über Wochen und Monate die Motivation steht’s auf oberstem Level zu halten. Die beiden namenlosen Spender haben sich immer noch nicht gemeldet. Schade.

23.07.2015  -  Es ist gar nicht so einfach jeden Tag etwas in ein solches  Logbuch zu schreiben. Täglich beschäftige ich mich mit irgendetwas, was den Ultra-marathon betrifft.  Morgen will ich mal eine kleine Runde, trotz Antibiotika-Therapie laufen gehen. Mal schauen.

24.07.2015  -  Heute mal wieder laufen gewesen nach ein paar Tagen Pause.  Trotz IV und  30 Grad liefen die 10km recht flott.  Bin zufrieden!  Jetzt sind es noch 3 Wochen und ich würde lügen, wenn ich behaupten würde ich sei noch vollkommen relaxt.

26.07.2015  -  Die letzten Trainingsläufe stehen an. Obwohl ich mit dem heutigen 10km Lauf - unter 57 min trotz IV - ganz zufrieden sein kann, hadere ich heute etwas mit mir selbst. Kann man, kann ich das wirklich schaffen?  Die Stärke dazu habe ich!

 

Aber auch den Körper dazu??? Obwohl es Stunden gibt in denen ich absolut glaube es zu schaffen, ertappe ich mich teils Minuten später bei dem Gedanken es nicht bewältigen zu können. Ein Auf und Ab. Angst habe ich keine, aber einen rieeeesen Respekt!

27.07.2015 - Wie ich gestern schon geschrieben habe, kommen immer wieder mal reflektorische Gedanken auf. Es wird neben den Faktoren Wetter, Lunge, Verdauung, Kraft-Ausdauer,  mentale Stärke auf 2 wichtige Dinge ankommen. Musik und Leute an der Strecke.  In der 1. Runde mag das noch mit "ein bisschen"  Unterstützung gehen.

 

Aber ab der 2. Runde brauche ich Euch!  Also bitte bitte nicht erst bei Kilometer 59 stehen oder gar erst im Ziel. Ein Marathon sollte an diesem Tag auf jedem Fall möglich sein,  alles darüber hinaus brauche ich Euch. Ab km 50 wird es megahart, denn es geht leicht bergab  unter einer  Brücke hindurch und danach  2 Passagen bergauf. Die folgenden 8 km schnurgeradeaus am Kanal entlang ohne Schatten.

28.07.2015 - Schon wieder eine namenlose Spende über 100,-€. Bitte melden!  Damit ist die 3.000,-€ Marke geknackt.  Super, klasse.  Mal sehen ob vor dem Ultra noch die Schnapszahl fällt. Im Moment triezt mich in der linken Wade ne kleine Zerrung, aber nix Ernstes. Also kein Grund zur Beunruhigung.

29.07.2015  -  Ein Lauftraining habe ich zugunsten meiner Wade ausgesetzt heute, dafür gab’s was für die mentale Schiene. Habe mir mal die Fotos vom Marathon & Triathlon rausgesucht.  Und nebenbei auch mit der Musik-auswahl begonnen, 95 Titel sollen es werden. Was mich ja mal interessieren würde, wieviel lesen denn hier immer mit? Meldet Euch einfach mal bei FB unter meinem Post mit "ICH" oder schreibt mir ins Gästebuch oder ne Mail. Bin gespannt!

30.07.2015  -   Sport frei... 16km trotz IV bei nem 6er Schnitt auf dem Kilometer... nicht schlecht, bin zufrieden. Scheinbar geht mein Plan auf und das Antibiotikum erzielt die erwünschte Wirkung.

31.07.2015   -  Muskelkater in den Waden oder kleine Zerrungen beidseitig.  Beides kann eigentlich nicht sein. Ich werde es im Auge behalten. Ansonsten fühle ich mich sehr gut,  die IV wirkt hervor-ragend.  Mein erhoffter Leistungs-zuwachs  ist  zu  spüren und der Husten ist auch weniger. Vom Kopf her habe ich mich - vorerst - beruhigt.

01.08.2015 - 2 Wochen noch bis zum "Run Of My Life"!

02.08.2015  -  Lauftechnisch wollte ich  heute mal "testen" was vom Tempo  her möglich ist.  Mit 10km unter 50min habe  ich mal nen Lauf rausgehauen, denn schließlich entspricht das rund 12km/h im Schnitt. Glaube in mir schwillt ein Vulkan, der am 15. August ausbricht.

03.08.2015 - Zahlenspiele! Da bei meinen sportlichen Zielen   komischerweise  immer Zahlen eine Rolle spielen,  widme ich diesen den heutigen  Tag.  Mein Marathon war am  09. 10. 11, mein Laufcomeback war genau 456 Tage nach meiner OP. Der Ultramarathon ist mein  8. Wettbewerb  und ich werde  88.888 Schritte zurücklegen, bei welchem ich mir  88 Unterstützer an der Strecke erhoffe, sowie  88  Spendeneinträge auf meiner  Website. Der Ultra-marathon ist 60.000m lang und am morgigen Tag, 11 Tage vor dem Lauf, fällt die 60.000 Besucher - Marke. Tja ganz nebenbei schaut es auch noch  so aus,  dass ich  bei diesem   Lauf den 1000.km der Laufsaison  (Beginn des Lauf-trainings im November `14) hinter mir lasse.  Ach  und  wann ist gleich nochmal der Lauf???  Richtig am 15.08.15! Schon irgendwie witzig, oder?!

04.08.2015  -  Die letzten 10 Tage brechen nun an... und die Vorfreude steigt. Die T-Shirts für den 15.08. sind heute  auch gekommen,  alle mit meinem  Logo. Morgen  gibt´s die  letzte  Dosis der Antibiotika - Therapie,  von welcher ich sagen kann,  dass sie ein voller Erfolg ist. Am Samstag oder Sonntag plane ich evtl. nochmals ein offenes Training in Form eines HM.

05.08.2015  -  So langsam muss ich mal meine Zettelwirtschaft und sämtliche  Dinge zu nächsten Samstag ordnen, damit ich nichts vergesse. Einen ruhigen 10km Lauf bei 30 Grad hatte ich heute absolviert und dabei über die letzten Trainingseinheiten sinniert. Es gibt tatsächlich nur noch 4 Trainingsläufe! OHA, langsam wird es heiß.  Heiß ist auch das  nächste Stichwort, die erste Wetterprognose ist da.  Kein Regen,  das ist schon mal sehr sehr positiv!!! Und es kommt wohl noch besser, es wird warm,  sehr warm, evtl. heiß. Sollte ich  tatsächlich meine erwünschten 20 Grad morgens um 7 Uhr bekommen?!

06.08.2015   -   Ich bin heute mal wieder auf einen schönen Spruch gestoßen, welcher mich 2012 zu meinem Projekt und der Unterstützung dessen, begleitet hat.

 

"Wenn Du nicht brennst,

kannst Du auch niemanden anzünden."

 

 

Also ich brenne! Ich bin mir ziemlich sicher, dass ich auf jeden Fall einen Marathon schaffen werde. Die 50km sollten auch zu packen sein und naja, wenn ich 55 schaffe, dann schaff ich auch 60. Am Abend -in der Nacht um zehn/halb elf- war ich nochmals gemütlich 10 Kilometer laufen.

07.08.2015 - Eine Woche  noch, die ersten Wetterprognosen sagen  30 Grad und mehr voraus.  Für mich nicht schlecht, weil ich Wärme brauche, für Euch ungünstig. Trotzdem hoffe ich auf Eure Unterstützung gerade ab der 2. Runde.  Es gibt schöne rote  "in-go-go-go" - Projektshirt, die Ihr vollschwitzen könnt  & rote Mützen gegen die Sonne. Des Weiteren stehen in unserem Auto (an allen Punkten, wo ich vorbeikomme) genügend kalte Getränke in  Form von  Wasser  &  Apfelschorle bereit. Sonnencreme ist auch mit  an Bord. Am Wochenende werde  ich mich final mit meiner Musiksetlist beschäftigen, sowie die ersten Sachen packen.

08.08.2015 - Nach einem leichten 10km Lauf heute bei knapp  33 Grad gibt es morgen  den letzten großen in Form eines Halb-marathons. Vor Wochen hoffte ich, dass es nicht unter 20 Grad am 15.08. hat, jetzt  haben wir seit Tagen Hochsommer. Bis 30/31 Grad habe ich keine Probleme,  sollte es arg drüber gehen, wird es eine Schlacht.

09.08.2015 - Heute war das Abschlusstraining in Form eines Halbmarathons über gemütliche 2h 12min. Die Form stimmt, der Kopf sowieso. Die Gelenke, besonders die Knie werden der entscheidende Punkt sein. Aber dank Adrenalin, von welchem ich wohl eine ordentliche Portion ausschütten werde, denke ich, dass ich gut aufgestellt bin. Ich würde sagen, ich bin, was diesen Lauf konditionell angeht, austrainiert.

10.08.2015  -  Noch vor 2 Tagen meldeten die Wetterdienste bis zu 35 Grad, heute meldete ein Wetterdienst am  Nachmittag nur 20 Grad und  Regen. Hmm, ehrlich gesagt wären mir  die 30+ lieber. Ändern kann man's eh nicht, wir werden sehen. Morgen wird gepackt, zu meiner  Musiksetlist bin ich  immer noch nicht gekommen. Komischerweise bin ich  mental noch relativ ruhig.

11.08.2015 / 09:30 - Das Musik-höraufkommen per Kopfhörer liegt zu Zeit bei 4 - 5 Stunden am Tag, soviel zum  Thema  mentale Vorbereitung.  Gestern gab  es übrigens einen Lungenfunktions-test, ich starte mit 77%  in den Ultramarathon. Damit bin ich zufrieden! Was mir Sorgen macht, ist das Wetter. Ich starte bei JEDEM Wetter,  definitiv, allerdings wären 20 Grad Regen alles andere als optimal für mich.

11.08.2015 / 23:30  -  Hurra, das Auto  ist gepackt, Hurra meine Musiksetlist  bestehend aus 100 Titeln ist auch fertig. Nicht zum Hurra schreien ist  das Wetter. 2 von 3 Wetterdiensten melden Regen bei 20-22 Grad. Bestellt hatte ich eigentlich Sonnenschein und 28-30 Grad, grrrrrr. Bitte nicht wieder solch  ein Wetter wie beim Triathlon! Morgen geht´s nach MD.

 

PS: Die vielen anonymen Spender dürfen sich gern mal bei mir melden, ich wüsste schon gern, wer alles "Jemand" ist. Ich lese immer nur "Jemand hat Ihnen gespendet".

12.08.2015 / 08:08  -  Ich freue mich über jeglichen Zuspruch, Respekt,  Mut machen usw., dies pusht noch zusätzlich.

 

Danke Euch allen!

 

Aber noch mehr freuen würde es mich,  wenn Ihr auch  einen kleinen Beitrag spendet.  Wir geben alle (auch ich!) oft so viel Geld für Dinge aus, welche dann später im Schrank landen oder  gar im Keller. Hier könnt Ihr mal was  richtig Gutes tun und später sagen: "Ja, ich hab auch was gegeben, der reißt sich echt den A... auf. DANKE

12.08.2015 / 21:32  -  So, in Magdeburg  erfreut und entspannt angekommen.  Heute Morgen meinen allerletzten Lauf über 10km gehabt, war in Ordnung. Noch bin ich  relativ  ruhig  & darüber bin  ich ehrlich gesagt ganz froh. 

13.08.2015 / 09:24 - Mittlerweile träume ich nachts schon vom Laufen.  Nicht vom  Lauf direkt, sondern vom  Bewegungsdrang. Sogar  die  richtige Lauf-geschwindigkeit. Trotz dem ich noch relativ relaxt bin, brenne ich. Keine 2 Tage sind es nun noch. Heute werden noch ein paar Kleinigkeiten organisiert und eingekauft.

13.08.2015 / 21:22  -  Noch einmal schlafen vor dem großen Fressen, könnte man heute sagen. 2 Tage vor dem Lauf hatte mein Projekt wieder mal ein riesen Zuwachs an Spenden. 810,-€ an einem einzigen Tag! Statt 2.000,-€ kratze ich nun an der 4.000,-€ Marke, KLASSE!

14.08.2015 / 07:00 - In 24 Stunden fällt der Start-schuss. Am Vortag jedoch dreht sich alles ums Essen und  Trinken.  10.000 kcal und  7 Liter  Flüssigkeit müssen heute aufgenommen werden um morgen mit genug Energie am Start zu stehen.  Fast 65% davon besteht aus Kohlenhydrate, der Rest teilt sich auf in Eiweiß & Fett.  Am Tag selbst werde ich während des Laufens wohl auch  nochmal 4.000 kcal  zu mir nehmen und 10 Liter Flüssigkeit brauchen.

14.08.2015 / 10:00 -  Die ersten 2.000 kcal sind vertilgt und  ich bin irgendwie satt.  Also so langsam kommt  in  mir eine  innere  Unruhe auf, auch  der positiven Tatsache geschuldet das immer mehr Spenden (Stand jetzt 4.330,-€) eingehen  und mich  stündlich Mails, Grüße, Daumendrücken usw. erreichen.

14.08.2015 / 15:45 - Knapp 6.000 kcal sind vertilgt und 5 Liter Flüssigkeit. Auch ich werde mal satt! Aber nach satt kommt WEITERESSEN! Alle die morgen zur Strecke kommen und mit ihren Smartphones Bilder machen, denkt dran Euch noch Akkulaufzeit aufzuheben, sonst ist das Handy leer, wenn ich im Ziel einlaufe. Die Truppe mit den roten Shirts und dem Logo drauf, sind meine Leute, einfach dazustellen. Zur besseren Übersicht, meine Frau Regina ist die Einzigste, die ein weißes Shirt mit Logo trägt!

14.08.2015 / 20:00 - Elf Stunden noch, dann muss ich liefern. Und ich werde liefern! Nur wieviel, das wird sich zeigen. Meine 10.000 kcal habe ich nicht ganz geschafft, bin leider bei 7.000 hängengeblieben, aber dafür bin ich mit 8,5 Litern Flüssigkeit gut aufgestellt. Für mich heißt es jetzt gute Nacht... Ich freue mich am meisten auf die Unterstützung und vllt. gelingt mir ja tatsächlich der größte Coup meines Lebens. Ich lasse mich selbst von mir überraschen.

15.08.2015 / 05:00 - GUTEN MORGEN! Zwei Stunden 45 Minuten, tja was soll ich noch groß schreiben. Der Kopf ist leer und gleichzeitig voll. Es kann DER Tag in meinem Leben werden. Seit 4 Uhr bin ich auf und bereite mich mental vor, was am Ende dabei rauskommt, werde ich sehen. Auf jeden Fall kann ich jedoch versichern, ich weiß wann ich aufhören muss und tue es dann auch! Hoffentlich nach 60km.

17.08.2015 / 07:30 - Es ist geschafft und die vielen Wochen haben sich gelohnt. Ich habe geliefert, ich habe mir diesen inoffiziellen "Titel" des Cystic Fibrosis European Champion geholt. Noch immer suche ich in meinem Kopf nach der Abkürzung, weil ich es selbst nicht glauben kann 60 Kilometer am Stück gelaufen zu sein. 48 Stunden nach dem Start fühle ich mich überraschend gut. Natürlich tuen mir die Beine weh, aber ich hatte es schlimmer erwartet.

 

Wie ich schon auf der Hauptseite schrieb, wäre dies ohne Unterstützung an der Strecke nicht machbar gewesen und jeder der dabei war, wird diesen Tag nicht vergessen. Jedoch den größten DANK möchte ich meiner Frau aussprechen, welche mich über Wochen und Monate unterstützt hat. Sie hat mich in vielen Trainingseinheiten begleitet und mich verpflegt, sie stand mir mit Rat zu meinem Projekt zur Seite und sie unterstützte mich mental wahnsinnig, wenn ich aufgrund von Rückschlägen mit mir haderte. Ohne sie wäre ein solches Ziel, ein solches Projekt nicht möglich. Und all das, obwohl sie selbst CF hat! Hinter jedem starken Mann steht eben doch immer auch eine starke Frau! DANKE DANKE DANKE!

18.08.2015 / 11:00 – Fast wieder hergestellt, leichte Schmerzen noch in den Oberschenkeln, aber nicht der Rede wert. Laufen gehen würde ich allerdings noch nicht wieder. Ein paar Spenden sind auch noch reingekommen, derzeitiger Stand ist 4.808,-€. Super! Jetzt genieße ich erst einmal und ruhe mich aus, die letzten Wochen waren nicht nur körperlich anstrengend, sondern auch mental. Training, Projekt-arbeit, Website, Motivation, Essen und und und. Jetzt werde ich mal ein paar Gänge zurückschalten. Aber nur ein paar.

19.08.2015 / 09:00 – Keine Probleme mehr, keine Schmerzen mehr, völlig erholt! 4 Tage nach einem Ultramarathon über 60km wieder komplett frisch zu sein, zeigt eine gute Vorbereitung im Vorfeld. Morgen will ich das 1. Mal danach wieder laufen gehen. 2 von 4 Spendendosen werde ich morgen einsammeln, bin gespannt wieviel noch hinzukommt.

20.08.2015 / 22:00 – Heute war der erste Lauf (10,6km) nach dem Lauf und es fühlte sich richtig gut an. Keine Probleme, alles in Ordnung. So muss das sein! Mit derzeit 4.858,-€ stehe ich kurz vor dem Sprung über die 5.000,-€ Marke mit meinem Projekt. Mal sehen ob sie noch geknackt wird. In den regionalen Zeitungen war ich auch, sind schöne Beiträge zusammen gekommen, unter "Medien" kann man sich belesen. Nun ist langsam Urlaub für den Kopf angesagt.

21.08. / 22.08.2015 – So langsam schwinden die Logbucheinträge. Nun ist es eine Woche her und der Rummel abgeklungen.

 

Der ULTRAMARATHON ist geschafft, das Spendenziel liegt bei 250% und hat mit über 5.000,-€ sein Ziel erreicht! Jetzt geht es erstmal wieder ins normale Leben zurück, ohne Hochtrainingsphasen, ohne Essen ohne Ende, ohne Projektarbeit, ohne Spenden-einwerben und und und. Urlaub also... Und vielleicht bekomme ich ja irgendwann mal wieder Lust auf Nachschlag. Aber so wie es nur einen Marathon gab, einen Triathlon (o.D.) gibt es auch nur einen Ultramarathon! Verbunden mit dem Hinweis, dass mein Gästebuch sich immer freut sage ich:

 

Vielen Dank nochmals an all die, die mich unterstützt haben!

Der bisherige

"ersportelte" Spendenumfang (2011-2019) beläuft sich auf über 16.000,- €

 

 

Die letzten 3 großen Projekte:

 

2019:

1. Mukospenden-Schwimmen - 128 Bahnen = 3,2km

-> 823,-€

 

2018:

Brockenmarathon 42,195km + 1.137 Höhenmeter

-> 3.554,-€

 

2015:

60 Kilometer Ultramarathon

-> 5.632,88 €

 

jeweils für den...

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© in-go-go-go / Ingo Sparenberg