Der bisherige

erlaufende Spendenumfang beträgt etwa

11.500,-€.

 

 

Die letzten beiden Projekte:

 

26,5km Rundkurs Juni 2017 um die Insel Amrum -> 1.426,00 €

 

60 Kilometer Ultramarathon im August 2015 ->

5.632,88 €

 

jeweils für den...

Organspende

Brief von einem Bekannten ...

Liebe Freunde,



ich werde im Moment von vielen von Euch gefragt, ob man mir was Gutes tun kann. Natürlich könnt Ihr immer etwas für mich tun, in dem Ihr mir die Daumen drückt, dass in den nächsten Wochen der rettende Anruf kommt und ein passendes Spenderorgan für mich gefunden wird.



Und man kann noch etwas für mich tun, aber auch für die anderen 12.000 Menschen, die in Deutschland im Moment teils sehr dringend auf ein Spenderorgan warten. Die abnehmende Bereitschaft zur Organspende ist im Moment einfach erschreckend.

Was ist denn die schlimmere Tatsache? Dass sich etwa 10 Mediziner kriminell und beschämend verhalten haben oder dass die Hoffnung von 12.000 Menschen irgendwie weiterleben zu können von Tag zu Tag geringer werden?

 

Dieser Negativtrend, der durch die Medien teils auf schlimmste Art verstärkt wird, ist ganz bitter. Jedem kann es passieren, dass man auf einmal ganz schnell selbst oder für seine Kinder ein Spenderorgan benötigt. Aber wenn niemand mehr zur Organspende bereit ist? 



Facebook ist ein mächtiges Medium. Wenn einige von Euch einen meiner Posts weitersenden oder ähnliches oder nur ein "Organspende rettet Leben" posten, dann hilft das mir und auch vielen anderen Menschen. Ich mache das übrigens nicht nur für mich. Wer mich kennt, weiß, dass ich schon vor zehn Jahren Organspendeausweise verteilt und ausgelegt habe.



Ich danke jedem von Euch, der sich hierfür fünf Minuten Zeit nimmt und sich dafür nicht zu schade ist. "Es gibt nichts Gutes, außer man tut es". Deswegen habe ich das hier jetzt auch gemacht.

 

Sorry, falls Ihr Euch belästigt fühlt.



Liebe Grüße vom Limmi aus Gauting von der Langzeitbeatmungsstation

Bitte nehmt Euch - nehmen Sie sich - 5 min Zeit, sich mit der Frage einer Organspende zu beschäftigen. Es geht nicht darum, dass Sie spenden müssen, es geht darum, eine Entscheidung für sich persönlich zu treffen, ganz gleich ob dafür oder dagegen.

 

Nicht später, nicht irgendwann. Google´n Sie JETZT danach!!! Morgen haben Sie schon wieder etwas

anderes zu tun. Morgen könnte es zu spät

sein, übermorgen könnten Sie womöglich

selbst ein Organ brauchen. Handeln

Sie jetzt, für andere, für Ihre

Familie, für sich

SELBST !!! 

 

 

 

Herzlichen Dank

iNgO sparenberg

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© in-go-go-go / Ingo Sparenberg